Je nach Größe des Staplers braucht es verschiedene Staplerbatterien. Nun ist es wichtig, für den eigenen Gabelstapler die passende Batterie zu finden und zu kaufen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten für einen Gabelstapler. Am besten ist es jedoch, für einen guten Austausch zu sorgen. Das bedeutet, man sollte die gleiche Batterie verwenden, die bisher im eigenen Gabelstapler verbaut war. Eine Staplerbatterie kostet sehr viel Geld. Diese sollte also auf jeden Fall korrekt gekauft werden. Die drei Varianten der Staplerbatterie sind 24 Volt, 48 Volt und 80 Volt. Alle drei Arten sind für andere Einsatzgebiete gedacht. Natürlich kann es sein, dass im eigenen Stapler bisher eine geringe Batterie eingebaut war, aber man sollte sich auf jeden Fall das Begleitbuch des Staplers zur Hand nehmen, um die korrekte Batterie zu finden. Wichtig ist auch, dass man den technischen Support oder Kundendienst in Anspruch nimmt. Die zugehörige Telefonnummer findet sich im Wartungsbuch oder in der Betriebsanleitung. Bei Fragen kann man sich an diesen Support wenden. 

Welche Stapler gibt es eigentlich?

Für jeden Einsatz sind andere Geräte erforderlich. Aber nicht nur klassische Gabelstapler benötigen eine Staplerbatterie, sondern auch Arbeitsbühnen und elektrische Hubwagen werden solche Batterien benötigt. Fakt ist, dass man gute Beratung braucht, wenn man eine neue Staplerbatterie kaufen möchte. Wer sich für einen bestimmten Händler entschieden hat, sollte dort nachfragen, ob ein Einbau möglich ist. Denn so lässt sich der Stapler direkt nach dem Einbau wieder in vollem Umfang benutzen. Aber nun sollte man sich eigentlich fragen, warum eine solche Batterie überhaupt ausgetauscht werden muss? 

Wartungsstau oder Bedienfehler?

Batterien halten nicht für immer und das ist auch bei der Staplerbatterie der Fall. Sollte man den Stapler über längere Zeit nicht in Benutzung haben, dann kann die Batterie austrocknen oder einen anderen Defekt aufweisen. Sie sollte also ständig überprüft werden, um den Neukauf zu vermeiden. Wichtig ist hierbei das korrekte Vorgehen, denn es mehrere Arten von einer Staplerbatterie. So kann man die Batterie als Blei-Säure-Batterie kaufen oder als Gelbatterie. Es gibt aber auch Antriebsbatterien oder Traktionsbatterien. Hierzu muss man auf jeden Fall nähere Auskünfte einholen, bevor man die Batterie bestellt. Zahlreiche Händler bieten einen guten Rundum-Service an. Das bedeutet, dass man mit der Hilfe eines solchen Profis auf jeden Fall die korrekte Batterie findet. Die Batterie kann gewartet werden. Sie sollte mindestens einmal pro Jahr genauer angeschaut werden. So lässt sich ein baldiger Wechsel verhindern. 

Nutzungsfehler

Nun kann es sein, dass bei der alten Staplerbatterie ein Nutzungsfehler vorlag. Oder dass ein Gerät im Stapler besonders viel Energie zieht. Dieser Defekt sollte vor dem Wechsel unbedingt behoben werden, weil auch eine neue Batterie sicher schnell wieder erschöpft ist, wenn ein wichtiges Gerät im Stapler kaputt ist. Daher sollte man vor dem Austausch der Staplerbatteriedas Gerät selbst in Augenschein nehmen. Natürlich versteht sich von selbst, dass man dafür auch das nötige Wissen haben muss. Wer das nicht hat, sollte sich an einen Fachbetrieb wenden, um zu klären, was mit dem Stapler nicht stimmt. Es gibt viele Fehlerquellen an einem solchen Hilfsmittel und daher sollte man abklären lassen, ob der Kauf einer neuen Staplerbatterie wirklich nötig ist.